Umzugsangebote

Unsere kostenlose Umzugshotline: 0800-664 52 44
TÜV Nord zertifiziert
Jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote für Ihren Umzug anfordern
Erhalten Sie direkt nach der Eingabe Angebote von qualitätsgeprüften Umzugsunternehmen!

Ihre Adressdaten konnten nicht korrekt überprüft werden. Sie können diese überprüfen und ändern, oder durch klicken auf "Jetzt kostenlos anfragen" fortfahren.

Sie haben nicht alle Pflichtfelder ausgefüllt oder die eingegeben Daten konnten nicht validiert werden. Bitte überprüfen Sie die rot umrandeten Felder aus.

VON
NACH
* = Pflichtfelder

Unsere Garantie:

  • Ihre Anfrage ist kostenlos und unverbindlich
  • Sie erteilen hier keinen Auftrag
  • Ihre Daten werden vertraulich behandelt
  • 98% aller Umzüge mit Bestnoten bewertet
Umzugsauktion 4.8/ 5.0 Sterne bei 4359 Bewertungen

Was müssen Umzugsangebote enthalten?

Umzugsangebote sind seriös und transparent, wenn sie bestimmte Angaben enthalten. So können Sie als Kunde des Transportunternehmens genau erkennen, welchen Umfang das Leistungsspektrum eines Unternehmens hat und welchen Preis Sie als Kunde hierfür zahlen müssen. Folgende Informationen sollten angegeben sein:

  • Leistungsdauer
  • Leistungsumfang
  • Haftungssumme
  • Haftungsausschüsse
  • Bezahlungsart
  • Bezahlort
  • Regelung über Mehrleistungen (nicht zwingend)
  • Höhe der Zahlung bei Mehrleistung (nicht zwingend)
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen

Leistungsdauer

Wird beispielsweise die Dauer des Umzugs mit einer Zeit von sechs Stunden angegeben, erwartet der Kunde die Durchführung dieser Leistung innerhalb des angegebenen Zeitraums. Unvorhergesehene Ereignisse wie Glatteis oder Polizeiabsperrungen sind in der angegebenen Leistungsdauer nicht einkalkuliert.

Leistungsumfang

Die durchzuführenden Leistungen und Nebenleistungen der Umzugsfirma wird in der Leistungsbeschreibung des Angebotes aufgeführt. Alle Leistungen, die im Angebot angegeben sind, müssen ausgeführt werden. Dazu gehören zum Beispiel Montagen, Zollformalitäten und Ähnliches. Ausnahmen: Besondere Gründe, die gezwungenermaßen nicht die Durchführung der Leistung zulassen.

Haftungssumme

Das Umzugsgut ist beim Transport durch die Umzugsunternehmen in der gesetzlichen Grundhaftung versichert. Die Umzugsfirmen müssen dem Kunden die gesetzlichen Haftungsrichtlinien vorlegen. Die Haftungssumme ist begrenzt. Eine Höherversicherung des Umzugsgutes über den Spediteur ist auf Anfrage möglich.

Haftungsausschüsse

Es sind durch die Umzugsfirma Haftungsausschlüsse möglich. Die Umzugsfirma ist verpflichtet, dies im Angebot aufzuführen. Sonstige Transportgüter wie Bilder oder wertvolle Gegenstände können über eine Extraversicherung über die jeweilige Umzugsfirma versichert werden.

Bezahlungsart

Privatkunden werden über eine Barzahlung abgerechnet. Hier wird i.d.R. 50 % beim Beladen und 50 % beim Entladen abgerechnet. Bei Firmenkunden und Trägern wie Arbeitsamt, Sozialamt etc. ist eine Zahlung auf Rechnung möglich.

Bezahlort

Bezahlt wird üblicherweise vor Beendigung der Entladung und vor Antritt der Fahrt bei Auslandsumzügen. Andere Bezahlvarianten lassen sich sicher mit dem Umzugsunternehmen absprechen.

Regelung über Mehrleistungen

Die im Vertrag aufgeführten Leistungen müssen vom Umzugsunternehmer ausgeführt werden. Darüber hinaus gehende Leistungen, die nicht im Vertrag vereinbart wurden, werden als Mehrleistungen bezeichnet. Mehrleistungen können z.B. der Transport von zusätzlichem Umzugsgut oder zusätzliche Montagearbeiten sein. Sollte der Auftraggeber die zugesagten Parkmöglichkeiten nicht einhalten können, besteht hier auch eine Mehrleistung durch die damit verlängerten Lauf- und Tragewege.

Höhe der Zahlung bei Mehrleistungen

Sofern die Höhe der Mehrleistungen nicht im Vertrag oder im Vertragsanhang (AGBs) aufgeführt ist, gilt der branchenübliche Vergütungssatz.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Sollten Fragen bei den AGB entstehen, können diese vom Umzugsunternehmen direkt vor Abschluss eines Vertrages erläutert werden. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil des Vertrages, daher sollten diese bereits beim schriftlichen Kostenvoranschlag durch das Umzugsunternehmen vorgelegt werden.