Angebot Umzug

Unsere kostenlose Umzugshotline: 0800-664 52 44
TÜV Nord zertifiziert
Jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote für Ihren Umzug anfordern
Erhalten Sie direkt nach der Eingabe Angebote von qualitätsgeprüften Umzugsunternehmen!

Ihre Adressdaten konnten nicht korrekt überprüft werden. Sie können diese überprüfen und ändern, oder durch klicken auf "Jetzt kostenlos anfragen" fortfahren.

Sie haben nicht alle Pflichtfelder ausgefüllt oder die eingegeben Daten konnten nicht validiert werden. Bitte überprüfen Sie die rot umrandeten Felder aus.

VON
NACH
* = Pflichtfelder

Unsere Garantie:

  • Ihre Anfrage ist kostenlos und unverbindlich
  • Sie erteilen hier keinen Auftrag
  • Ihre Daten werden vertraulich behandelt
  • 98% aller Umzüge mit Bestnoten bewertet
Umzugsauktion 4.7/ 5.0 Sterne bei 1551 Bewertungen

Angebotdurch günstige Umzugsunternehmen

Finden Sie ein Angebot für denUmzug

Die komfortabelste aber auch teuerste Artden Wohnort zu wechseln, ist der Umzug miteinem Umzugsunternehmen. Immerhin jede drittePerson, die Ihre Möbel umziehen möchte,entscheidet sich für die Variante miteiner Umzugsfirma. Selbst zwei Waschmaschinenund drei Klaviere stellen Umzugsfirmen mitgutem Service nicht vor ein Problem. Währendsich Umzugsprofis um ihr Hab und Gut kümmern,können Sie entspannt die Beine hoch legen,sofern Ihnen noch eine Sitzgelegenheit zurVerfügung steht.Einige Dinge gibt es beim Umzug mit einer Speditionzu beachten.

Bei Billigangeboten ist Vorsicht geboten

Einen Preisvergleich anzugehen lohnt sich auf jeden Fall.Generell gilt, dass das billigste Angebot nicht unbedingt das bestesein muss. Ausschlaggebend ist wie immer vielmehr das Preis-Leistungs-Verhältnis.Speziell Angeboten, die besonders preiswert scheinen, folgt oft eine deutlichhöhere Rechnung. Manche Anbieter nämlich treiben den zunächst genannten Preisdurch Aufschläge für angeblich erbrachte Leistungen nachträglich in die Höhe.Standgebühren, Treppengelder oder zusätzliche Spesen werden in dem Fall angeführt. Kleinanzeigen,die mit einem Pauschalpreis von 300 Euro pro Tag oder 10 Euro pro Arbeitsstunde werben,sind deshalb in der Regel genau unter die Lupe zu nehmen.

Das Erstellen einer Umzugsgutliste

Da das Volumen Ihres gesamt umzuziehenden Mobiliars den Preis mitbestimmt, istes notwendig, eine so genannte Umzugsliste anzulegen. Diese soll einen detailliertenÜberblick über alle Möbel, Kartons und sonstige Gegenstände ermöglichen. Bei der Anmeldungzum Beispiel bei der Umzugsauktion kann eine Umzugsfirma anhand einer solchen Liste den Preisbesser kalkulieren, und Sie können sich vor nachträglichen Preisaufschlägen schützen, vorausgesetztalle Umzugssachen wurden in der Liste verzeichnet. Nutzen Sie außerdem die Gespräche mit dem Spediteur,um alle Teilleistungen genau abzusprechen.

Einen Kostenvoranschlag anfordern

Lassen Sie sich eine ausführliche Leistungsbeschreibung zusenden, um das Preis-Leistungs-Verhältnisdes Spediteurs besser einschätzen zu können. Bestehen Sie außerdem auf einen Kostenvoranschlag.Dieser sollte alle vereinbarten Nebenleistungen berücksichtigen und unterschrieben sein. Die Teilleistungenreichen vom Aufstellen der Halteverbotsschilder über einen Außenlift bis hin zum Packmaterial undMöbelaufbau. Damit der Möbelspediteur den Aufwand abschätzen kann, sollten Sie mit ihm zusammen diealte und neue Wohnung besichtigen.

Achtung bei Stundenabrechnungen

Spediteure rechnen auf zwei unterschiedliche Weisen ab: Die einen rechnen nach Aufwand und Stunden,die anderen bieten einen Festpreis an.

Wer eine Stundenabrechnung vorzieht, muss mit Mehrkosten von 10bis 20 Prozent rechnen, denn oft kommt der Zeitrahmen durcheinander, so dass der Preis höher wird alserwartet.

Vereinbaren Sie einen Festpreis

Um sich vor bösen Überraschungen zu schützen, sollten Sie einen Festpreis vereinbaren. SeriöseUmzugsunternehmen werden Bereitschaft dazu signalisieren, wenn sie den Aufwand abschätzen können.Aber auch hier gibt es Hintertürchen im Vertrag, wie zum Beispiel den Zusatz im Kleingedruckten"Abrechnung nach Aufwand". Dieser erlaubt es einer Umzugsfirma, Nebenleistungen im Nachhineinin Rechnung zu stellen.

Haftung

Für Schäden und Verluste, die in der Zeit des Umzugs entstehen, haftet der Umzugsservice. Er istnur dann von der Haftung befreit, wenn Schäden auf Umständen beruhen, die auch bei größter Sorgfaltnicht zu vermeiden waren und deren Folgen nicht abzuwenden waren, so wie es zum Beispiel beiNaturkatastrophen der Fall ist. Genauso wenig haftet die Spedition für Gegenstände, die nicht vonihr selbst gepackt wurden. Auch für Pflanzen und Tiere, Juwelen, Geld und andere Kostbarkeitenübernimmt sie keine Haftung.

Transportversicherung

Die Haftung einer Umzugsfirma ist auf höchstens 613 Euro pro Kubikmeter Laderaum beschränkt. Dertatsächliche Wert des Hausrats liegt jedoch oftmals über dieser Haftungsgrenze. Zudem sinkt dieHaftungsgrenze, wenn Möbel nicht neu sind. In dem Fall wird dem Umzugsgut der so genannte Zeitwertangerechnet. Deshalb und wegen der Haftungsausschüsse sollten Sie bei Ihrem Umzugsservice zusätzlicheine Transportversicherung abschließen. Zögern Sie nicht, genau nachzufragen. Die genaue Erläuterungder Geschäftsbedingungen und Klauseln kann viel Licht ins Dunkel bringen.

Reklamationsfrist

Umzüge - Die Beweislast liegt beim Kunden, wenn es beim Transportder Möbel zu Schäden kommt. DieVerbraucherzentrale rät leicht erkennbare Schäden am Hausrat deshalb sofort am Umzugstag noch auf demArbeitsschein zu vermerken und unterschreiben zu lassen. Für verdeckte Schäden gilt eine Reklamationsfristvon zehn Tagen. Unser Tipp: Lassen Sie sich nicht unter Zeitdruck setzen, sondern prüfen Sie Ihren Hausratgewissenhaft. Sie sollten erst dann unterschreiben, wenn alles ordnungsgemäß abgeliefert wurde.

Bezahlung

Klären Sie rechtzeitig, das heißt spätestens bei Vertragsabschluss, wann und wie gezahlt wird. EntwederSie zahlen sofort nach dem Umzug, oder erst nachdem Sie die Rechnung erhalten haben.