Umzug ins Ausland – Neustart in Ihrem Traumland

Tausende Deutsche wandern jedes Jahr aus. Alleine in den letzten fünf Jahren zogen mehr als 700.000 Menschen ins Ausland. Die Gründe für die Auswanderung sind vielfältig. Viele Menschen wollen ihren Horizont erweitern, sich beruflich weiterbilden oder Erfahrungen sammeln. Auch familiäre Gründe können zu einem Umzug ins Ausland führen. Geld spielt bei den meisten Auswanderern nicht die Hauptrolle, Antrieb ist für viele vielmehr die Unzufriedenheit mit dem Leben in Deutschland. Die beliebtesten Auswandererländer für Deutsche sind die Schweiz, die USA und Österreich, gefolgt von Polen, England und Spanien. Wenn Sie ins Ausland umziehen möchten, müssen Sie einige Dinge beachten. Umzugsauktion hat das Wichtigste für Sie zusammengefasst.

Umzug von:
nach:

Versicherung und Sonder­regelungen beim Umzug ins Ausland?

Wenn Sie ins Ausland umziehen und Ihren kompletten Hausstand mitnehmen, lohnt es sich, eine Schadenversicherung abzuschließen, denn die Haftpflichtversicherung der Spedition haftet nur beschränkt. Einige Umzugsunternehmen bieten eine Globaltransportversicherung mit an. Allerdings muss Ihr Umzugsgut durch den Spediteur verpackt und im Container oder Lkw fachmännisch verladen werden, sonst können Sie die Beschädigungen am Umzugsgut nicht geltend machen.

Umzug ins Ausland – Darauf müssen Sie achten

Ein Umzug ins Ausland erfordert eine gute Organisation und Durchführung, damit die Kosten minimal bleiben und der Einzug ins neue Heim problemlos verläuft. Umzugsauktion rät Ihnen, die folgenden Punkte zu berücksichtigen:

  • Kündigen Sie rechtzeitig Ihren Mietvertrag und kümmern Sie sich gegebenenfalls um die Renovierung der alten Wohnung. Regeln Sie die Rückgabe der Kaution mit dem Vermieter.
  • Kündigen Sie alle Verträge, Abonnements und Mitgliedschaften sowie das Fernsehen und Telekommunikationsverträge. Informieren Sie die einzelnen Stellen über Ihren Umzug.
  • Beantragen Sie eine Nachsendung Ihrer Post.
  • Kündigen Sie nicht benötigte Versicherungen und melden Sie Ihr Auto ab.
  • Informieren Sie das Einwohnermeldeamt und das Finanzamt über Ihren Umzug.
  • Überprüfen Sie die Gültigkeit Ihres Passes und Ihre persönlichen Dokumente.
  • Informieren Sie sich über die Einreise- und Visumsbestimmungen in Ihrem Zielland. Einige Visumsanträge brauchen sehr lange. Sie sollten notwendige Unterlagen also rechtzeitig beantragen.
  • Lassen Sie sich vor Ihrem Umzug ins Ausland von einem Arzt durchchecken. Gegebenenfalls benötigen Sie spezielle Impfungen.
  • Haben Sie Haustiere, prüfen Sie die relevanten Einfuhrbestimmungen Ihres Ziellandes.

Auf Auslandsumzüge spezialisierter Umzugsberater

Bei Suche nach einem Umzugsunternehmen für Ihren Wohnungswechsel ins Ausland beraten und unterstützt Sie Ihr persönlicher Umzugsberater auf Umzugsauktion. Unser Umzugsberater Rene Hengst ist Experte für Auslandsumzüge. Er berät Sie nicht nur bei der Auswahl der richtigen Umzugsfirma, sondern kennt die Bestimmungen und Besonderheiten der jeweiligen Länder und gibt Ihnen wertvolle Tipps, worauf Sie beim Umzug in Ihr Zielland achten sollten. Dieser Beratungsservice auf Umzugsauktion für Ihren Auslandsumzug ist für Sie kostenlos.

Umzug ins EU-Ausland und Nicht-EU-Ausland – die Unterschiede

Bei Internationalen Umzügen ins EU-Ausland haben Sie den Vorteil, dass keine Zollgebühren anfallen und in der Regel keine besonderen Zollbeschränkungen bestehen. Zudem können Sie ohne Visum und Aufenthaltsgenehmigung in das EU-Land einreisen und dort wohnen und arbeiten. Sie bleiben weiterhin in Ihrer deutschen Krankenversicherung versichert und können auch die Rentenbezüge geltend machen. Was den Umzug angeht, gibt es preislich vor allem in der Entfernung Unterschiede. Je weiter die Spedition Ihr Umzugsgut transportieren muss, desto teurer wird der Umzug.

Bei einem Umzug in ein Land, das außerhalb der Europäischen Union liegt, benötigen Sie ein Arbeits- und/oder Einreisevisum, das Sie vor der Einreise beantragen müssen. Bei Ihrem Umzug kommen Zollgebühren und aufwändige Kontrollen auf Sie zu. Zudem gibt es strenge Einreisebestimmungen für Haustiere und Pflanzen. Einige Tiere dürfen eventuell nicht eingeführt werden. Der Krankenversicherungsschutz greift außerhalb der EU nicht. Bei internationalen Umzügen mit Übersee-Transport müssen Sie für Ihr Umzugsgut einen Container mieten. Der Aufwand des Umzugs ist groß, da die Sachen wasserfest, stoßsicher und nach bestimmten Richtlinien verpackt sein müssen. Eine kostengünstige Alternative ist die Beiladung, das sogenannte Containersharing.

Wohin soll es gehen? Tipps zur Einwanderung in Ihr Zielland

Jedes Land hat andere Bestimmungen und Einschränkungen, die es bei einem Umzug zu beachten gilt. Bei Umzugsauktion erhalten Sie detaillierte Informationen und nützliche Umzugs-Tipps für diese Zielländer:

Versicherung und Sonderregelungen beim Umzug ins Ausland?

Wenn Sie ins Ausland umziehen und Ihren kompletten Hausstand mitnehmen, lohnt es sich, eine Schadenversicherung abzuschließen, denn die Haftpflichtversicherung der Spedition haftet nur beschränkt. Einige Umzugsunternehmen bieten eine Globaltransportversicherung mit an. Allerdings muss Ihr Umzugsgut durch den Spediteur verpackt und im Container oder Lkw fachmännisch verladen werden, sonst können Sie die Beschädigungen am Umzugsgut nicht geltend machen.