Mit diesen Umzugstipps einen Umzug planen

Ein Umzug ist für alle Beteiligten immer mit viel Arbeit verbunden und kostet Zeit, Geld und Nerven. Mit der richtigen Planung und Organisation bekommen Sie alles in den Griff! Zu einem Umzug gehört mehr als nur Kisten zu schleppen. Damit Sie nichts vergessen, hat Umzugsauktion für Sie alle relevanten Infos gesammelt, Checklisten vorgefertigt und praktische Tipps parat. Wir sagen Ihnen, woran Sie vor, während und nach Ihrem Umzug denken müssen.

Umzug von:
nach:

Umzugscheckliste: So behalten Sie alles im Blick!

Neben den oben angesprochenen Punkten gibt es noch viele weitere Einzel- bzw. Unterpunkte, an die Sie denken sollten, wenn Sie selbst Ihren Umzug planen. Umzugsauktion hat für Sie eine praktische und übersichtliche Checkliste.

Umzugshelfer organisieren

Einen Umzug können Sie in aller Regel nicht alleine stemmen und daher brauchen Sie am Umzugstag Unterstützung von einigen Umzugshelfern. Sie helfen Ihnen beim Kistenschleppen, bauen erste Möbel auf und sind manchmal auch eine seelische Unterstützung bei diesem stressigen Unterfangen.

 

}

Umzugswagen rechtzeitig mieten

Reservieren Sie so früh wie möglich einen passenden Umzugswagen für den Umzugstag, da Transporter oder Lkw oft lange im Vorfeld ausgebucht sind – gerade an den Wochenenden und zum Monatsende, wenn viele Leute umziehen. Kümmern Sie sich auch rechtzeitig um die Beantragung eines Halteverbots für die alte und die neue Wohnung. So entgehen Sie der mitunter schwierigen Parkplatzsuche und sparen sich unter Umständen jede Menge Wegstrecke zum Tragen der Kisten und Möbel. Großes oder sperriges Umzugsgut wie beispielsweise Möbel müssen Sie nicht zwingend selbst in einem Transporter oder im Privatwagen befördern. Überlegen Sie im Vorfeld, ob eine sogenannte Beiladung  oder der Versand als Sperrgut für Sie sinnvoll sein könnte. In einigen Fällen können Sie dann einen kleineren und günstigeren Transporter anmieten oder sie sparen sich unnötige Mehrfahrten, wenn Sie die großen Gegenstände separat auf die Reise schicken.

 

Verpackungsmaterial für den Umzug besorgen

Packen Sie vor dem Umzugstag Ihren Hausrat gut ein. Für den sicheren Transport benötigen Sie neben Umzugskartons diverses Material wie Packpapier, Luftpolsterfolie, Tape und Packdecken. Je besser Sie Ihr Hab und Gut verstauen, umso weniger geht beim Umzug kaputt.

w

Urlaub beim Arbeitgeber beantragen

Entgegen der weit verbreiteten Meinung haben Arbeitnehmer bei einem Umzug keinen generellen Anspruch auf Sonderurlaub. Jedoch können Sie für Ihren Umzugstag rechtzeitig Urlaub bei Ihrem Arbeitgeber einreichen.

Ummelden und neue Adresse mitteilen

Nach Ihrem Umzug müssen Sie Ihre neue Adresse verschiedenen Behörden und Institutionen melden. Hierzu gehören neben dem Einwohnermeldeamt auch der Strom– und Telefonanbieter sowie Versicherungen und Banken. Vergessen Sie auch nicht, Ihr Auto umzumelden und beauftragen Sie gegebenenfalls einen Nachsendeauftrag bei der Deutschen Post.