Umzug in den Süden: München als neue Heimat

München ist eine Weltstadt mit Herz und Dorfcharakter. Wenn Sie einen Umzug nach München planen, werden Sie bald feststellen, dass es in „Minga“ im Vergleich zu anderen Großstädten deutlich gemütlicher, beschaulicher und weniger anonym zugeht.

Umzug von:
nach:

Leben in München

Mehr Lebensqualität als in München gibt es in kaum einer anderen deutschen Stadt. Mit ihren von Straßencafés gesäumten Plätzen mutet die bayerische Stadt fast mediterran an. Die vielen Vespas verstärken diesen Eindruck und man kann sich schon einmal wie in Italien fühlen – gerade an warmen Sommertagen. Die Bewohner von München zieht es nach Draußen. Da sind auf der einen Seite die berühmten Biergärten, aber auch die wunderschönen Isarauen im Süden, der Englische Garten im Zentrum oder der Langwieder See im Westen der Stadt. Der Surf-Spot am Eisbach ist heute bis weit über die Landesgrenzen Bayerns hinaus bekannt und lockt Profisportler und Schaulustige gleichermaßen an. Bei gutem Wetter pilgern die Münchner gerne entlang der Laufwege an der Isar oder machen eine Fahrradtour, fahren im Winter Schlittschuh oder messen sich beim Eisstockschießen auf dem Nymphenburger Kanal. Zudem laden die nahen Berge oder auch der Starnberger See die sportlich aktiven Münchner zu einem Tagesausflug ein.

Kaufpreis für neu errichtete Eigentumswohnungen in München 2015 (€/m²)
Quelle: LBS; Sparkasse

Mietpreise in München

Höhere Mietpreise als in München gibt es im bundesweiten Vergleich nicht. Die durchschnittlichen Mietpreise liegen pro Quadratmeter, abhängig von der Wohnungsgröße, zwischen 16 und gut 22 Euro. Dabei liegen in einigen Stadtteilen die Quadratmeterpreise sogar noch deutlich darüber. Am Max-Joseph-Platz in der Altstadt werden derzeit die höchsten Mietpreise aufgerufen und Immobilienexperten erwarten hier in den nächsten Jahren einen weiteren Anstieg auf etwa 80 Euro. Dies werden sich dann nur noch Firmen leisten. Zu den weiteren Top-Lagen der bayerischen Metropole zählen die Maria-Theresia-Straße und das Schlossrondell. Ebenfalls steigen werden die Mieten in der Isarvorstadt, am Gärtnerplatz und im Glockenbachviertel.

Bogenhausen

Bogenhausen: prachtvoll und repräsentativ

Mit ihren repräsentativen Jugendstil-Fassaden und prachtvollen Villen ist Bogenhausen die vornehmste Adresse von München. Hier wohnen der alte Geldadel und neue Medien-Stars in direkter Nachbarschaft. Eine der bekanntesten Villen von Bogenhausen steht mit der Villa Stuck in der Prinzregentenstraße. Sie wurde von Franz von Stuck erbaut und beherbergt heute ein Museum. Das Prinzregententheater wurde 1901 eröffnet und ist das kulturelle Herz von Bogenhausen. Im nahegelegenen Café Prinzipal wird regelmäßig bei einem Drink oder Kaffee über die Aufführungen diskutiert.

 


Trudering: ideal für Familien

Das ehemalige Dorf Trudering liegt sehr gut angebunden am östlichen Stadtrand von München. Der Stadtteil ist in viele kleine Viertel unterteilt und von kleinen und großen Grünanlagen durchzogen. Daher wird Trudering auch Gartenstadt genannt. Jedes Truderinger Viertel hat seine eigene Kirche, die an die ehemaligen dörflichen Strukturen erinnert. Vom kleinen Einzelhändler bis zum großen Discounter sind zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten vorhanden. Das Stadtbild prägen Ein- und Zweifamilienhäuser und vereinzelte alte Bauernhöfe. Klassischerweise wohnt man in Trudering mit seiner Familie in einem Haus mit Garten. Heute ist der Stadtteil der kinderreichste von ganz München.

Trudering

Neuhausen: traditionsreich und zentral

In unmittelbarer Nachbarschaft zur Maxvorstadt, zu Schwabing und Nymphenburg liegt Neuhausen im Westen der Stadt. Es ist einer der ältesten und traditionsreichsten Stadtteile der bayerischen Landeshauptstadt, der infrastrukturell erstklassig angebunden ist.

Neuhausen bietet im Stadtvergleich erschwingliche Mieten bei hoher Wohnqualität und ist daher ein beliebtes Wohnviertel der Mittelschicht. Wohn- und Geschäftshäuser aus der Gründerzeit prägen das Stadtbild entlang der Nymphenburger Straße und rund um das quirlige Zentrum am Rotkreuzplatz. In den ruhigen Nebenstraßen überwiegen hingegen sanierte Altbauten und Mehrfamilienhäuser aus der Zwischenkriegszeit. Hier wohnen sowohl Alteingesessene als auch Studenten und junge Familien.

Auf den ehemaligen Kasernenflächen in der Maxvorstadt und Schwabing entstehen heute moderne Wohnanlagen mit Grünflächen. Im Süden wuchsen während der Industrialisierung größere Eisenbahnersiedlungen, die heute als Genossenschaftswohnungen genutzt werden. Weiträumige Wohnsiedlungen aus der Zwischenkriegszeit schließen sich daran an.

Innenstadt bei jungen Bewohnern beliebt

Die zentral gelegene Ludwigsvorstadt ist bei jungen Leuten besonders beliebt. Aber auch die Maxvorstadt und Schwabing-West gelten als höchst attraktive Quartiere für unter 30-Jährige. Diese Innenstadtgebiete sind trotz des sehr schwierigen Wohnungsmarktes wegen ihren Bildungseinrichtungen und der hohen Zahl an Clubs und Kneipen für diese Altersgruppe besonders attraktiv. Deutlich günstiger sind Außenbezirke wie Trudering, Aubing, Allach, Feldmoching oder Hadern.

Umzug nach München: eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete

Wo Sie zukünftig in München wohnen möchten, ist neben Ihren persönlichen Vorstellungen maßgeblich von Ihrem Budget abhängig. Häufig entscheidet das Budget auch darüber, ob Sie Ihren Umzug in Eigenregie oder bequem mit einem Umzugsunternehmen durchführen möchten. Praktische Umzugstipps oder das passende Umzugsunternehmen finden Sie auf Umzugsauktion. Mit der praktischen und detaillierten Umzugs-Checkliste organisieren Sie rechtzeitig alle wichtigen Behördengänge und können alle wichtigen Vorbereitungen nach und nach abhaken.