Umzug nach Dortmund: Ruhrmetropole im Umbruch

Die größte Stadt des Ruhrgebiets ist seit einiger Zeit im Umbruch. Einst mit Stahl, Kohle und Bier groß geworden, erwächst aus dem Wirtschafts- und Handelszentrum von Westfalen das „Neue Dortmund“. Heute ist die Einkaufsstadt der gesamten Region ein Zentrum der Versicherungswirtschaft und Industrien im Bereich Logistik, Informations- und Mikrosystemtechnik. Die zwölf Stadtteile von Dortmund bieten ein breites Spektrum an Wohngebieten und damit für jeden Anspruch das Richtige. Die Beliebtheit der Wohnlagen steigt dabei von Nord nach Süd. Der Süden der Westfalenmetropole mit dem Villenviertel am Ruhrtal-Hang ist besonders beliebt. Im Norden finden sich vorwiegend Arbeitersiedlungen mit einfacher Mehrfamilienhausbebauung.

Umzugsunternehmen finden

Sie möchten umziehen und suchen ein professionelles Umzugsunternehmen? Dann finden Sie hier das passende Umzugsangebot.

Umzugsunternehmen finden

Umzugsauktion: Jetzt Umzugsunternehmen finden

Günstig wohnen in Dortmund

Die teuersten Wohnlagen in Dortmund liegen traditionell im Süden der Stadt. Mit 8,20 Euro im Durchschnitt pro Quadratmeter ist Syburg Spitzenreiter bei den Mietpreisen. Im bundesweiten Vergleich wohnen Sie aber auch hier immer noch sehr günstig – in anderen deutschen Metropolen zahlen Sie für eine derart gute Wohnlage deutlich mehr.

Am günstigsten wohnen Sie in der Westricher Siedlung Siepmannstraße. Dort zahlen Sie im Durchschnitt pro Quadratmeter lediglich eine Miete von 4,13 Euro. Im gesamten Durchschnitt liegen die Mieten in Dortmund bei etwa sechs Euro.

Grüne Einkaufsstadt in Westfalen

In der lebhaften Einkaufsstadt mit einer Geschichte von über 1.100 Jahren leben knapp 600.000 Menschen. Vielfältige Wohn-, Kultur- und Freizeitmöglichkeiten machen die Hansestadt zu einem attraktiven Lebensraum. Dortmund bietet eine ausgezeichnete Infrastruktur und beherbergt sieben Hochschulen. Darüber hinaus ist die Stadt Standort von modernen Medienunternehmen und ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt in der gesamten Region. Dennoch kommen Park- und Grünanlagen nicht zu kurz. Diese bedecken fast die Hälfte des gesamten Stadtgebietes.

t

Umzug nach Dortmund: Eigenregie oder Umzugsunternehmen

Wenn Sie eine passende Wohnung gefunden haben, steht die Planung für Ihren Umzug nach Dortmund an. Diesen können Sie entweder von einem Umzugsunternehmen erledigen lassen oder Sie planen Freunde und Bekannte als Umzugshelfer ein.

Ein Umzug in Eigenregie ist häufig kostengünstiger als ein Umzug mit einer Spedition, kostet Sie aber stattdessen in der Regel sehr viel Zeit und Energie. Darüber hinaus haften Sie für alle eventuell entstehenden Schäden selbst, für die alternativ das Transportunternehmen einspringen würde.

Ein Umzug nach Dortmund mit einem Umzugsunternehmen ist in der Regel stressfreier und nimmt Ihnen viel Arbeit ab. Holen Sie aber unbedingt mehrere Kostenvoranschläge ein und vergleichen Sie die Angebote, um den für Sie besten Tarif zu finden. Beachten Sie beim Umzugsprisvergleich neben den Kosten auch die Preise.